Weil Vertrauen der Anfang von allem ist

Wir möchten in Möglingen einen Ort des Vertrauens schaffen. Einen Ort, an dem Kinder und Familien mit ihren Fragen, Nöten und Bedürfnissen kommen können. Einen Ort, an dem ihnen zugehört wird und an dem sie sich angenommen und wertgeschätzt wissen.

Wir wollen ihnen offen begegnen und je nach Bedarf passende sozialräumliche Angebote schaffen. Hierbei geht es um Begegnung unterschiedlicher Generationen und Prägungen, um das Entdecken eigener Fähigkeiten und Ressourcen und die Möglichkeit, Impulse für das eigene Leben zu bekommen.

Wir bringen uns ein, weil uns die Kinder, Jugendlichen und Familien am Herzen liegen. Wir wollen den Menschen Vertrauen entgegenbringen und ihnen helfen, in ihrer Persönlichkeit zu wachsen. Vom christlichen Glauben motiviert möchten wir Verantwortung für unsere Stadt übernehmen und dazu beitragen, dass Möglingen noch mehr zu einem Hoffnungsland wird.

Corona-Virus-Update

Aufgrund der aktuellen Verordnung der Landesregierung finden die Angebote bis auf Weiteres mit entsprechenden Einschränkungen statt.

Wer gerne über weiterführende Veranstaltungen informiert werden möchte, kann dies per Mail bei der Leitung (siehe unten) erfragen.

Stefanie Stuber

Sozialpädagogin und Projektentwicklung
Hoffnungsland Möglingen
Tel.: 0711-286931-54
Mail: s.stuber@aktion-hoffnungsland.de

Wir brauchen Heimatgeber!

Heimat entsteht durch Beziehung. Beziehung braucht Zeit, Liebe und Vertrauen. Deshalb ermöglichen wir es den Mitarbeitenden, sich mit ganzer Kraft zu investieren und finanzieren diese wichtige hauptamtliche Aufgabe.

Helfen Sie mit durch Ihre Mitarbeit oder Spende, dass für diese Menschen Hoffnung und Perspektiven für ihr Leben wachsen können.

Alle Spenden mit dem Stichwort „Hoffnungsland Möglingen“ werden für dieses Projekt verwendet; wir stellen gerne Spendenbescheinigungen aus.