Musikschule Hoffnungsland

Die Musikschule des Bildungs- und Sozialwerks unterrichtet an über 30 Orten mit ca. 80 musikpädagogischen Lehrkräften über 700 Schülerinnen und Schüler. Die Angebotspalette reicht von „Musik von Anfang an“ bis hin zu Angeboten für Senioren und Menschen mit Behinderung (zum Beispiel Veeh-Harfen-Kurse und Inklusions-Ensembles).

Das eigens entwickelte Programm der musikalischen Früherziehung „Musikarche“ ist für viele Orte und Gemeinden der Einstieg in die Musikschule.

Aktuelle Unterrichtsgestaltung

Nachdem in den vergangenen Wochen der Instrumentalunterricht weitestgehend digital bzw. nur mit Einschränkungen möglich war, zeichnet sich ab, dass nach den Pfingstferien der Musikunterricht wieder weitestgehend regulär stattfinden kann. Aufgrund unterschiedlicher örtlicher Gegebenheiten gibt es an den verschiedenen Standorten der Musikschule Hoffnungsland unterschiedliche Regelungen. Informationen dazu gibt die jeweilige Standortleitung. In jedem Fall kann auch weiterhin der digitale Unterricht beibehalten werden, insbesondere dann, wenn Lehrkräfte oder Schüler/innen bzw. Familienangehörige zur Risikogruppe gehören. 

Grundsätzlich kann unter Beachtung der behördlichen Verordnung auch wieder Gruppenunterricht stattfinden. Im Bereich der musikalischen Früherziehung informieren die Lehrkräfte über die Weiterführung des Unterrichts Ihrer Gruppe. 

Bleiben Sie gesund und seien Sie herzlich gegrüßt,

Ihre

Elisabeth Binder                                Stefan Kuhn

Musikschulleitung                             Geschäftsführer Aktion Hoffnungsland

Leitung

Elisabeth Binder

Leitung Musikschule Hoffnungsland
e.binder@musikschule-hoffnungsland.de

Homepage der Musikschule Hoffnungsland.

Verwaltung

Gerd Kuschewitz
Verwaltung der Aktion Hoffnungsland
und der Musikschule Hoffnungsland

Tel. 0711/96001-40
Fax: 0711/96001-11
Mail: g.kuschewitz@aktion-hoffnungsland.de

Informationen zu diversen Bereichen unserer Musikschularbeit

Vorstellungsflyer der Musikschule Hoffnungsland